Bauen mit Holz ver­längert den Kohlen­stoff­speicher aus dem Wald.

Durch verstärkte Verwendung von Holz im Bauwesen entsteht in unseren Städten und Dörfern ein „zweiter Wald“. Häuser aus Holz binden langfristig CO2, das entlastet unsere Umwelt und trägt zur Verbesserung des Klimas bei.

Jeder genutzte Stamm aus dem Wald schafft Platz für neue Bäume. Während Gebäude aus Holz über ihre gesamte Lebensdauer Kohlenstoff speichern, wächst im Wald die verbaute Menge Holz wieder nach und entzieht der Umgebungsluft erneut aktiv CO2. Holz als Baustoff wirkt also doppelt positiv auf die CO2-Bilanz.

Weiterführende Informationen auf
www.proholz.at
www.proholz-bayern.de
www.lignum.ch